Montag, 13. November 2017

Kleines Streuselkuchenglück


Laut einer Studie ist der Apfelkuchen der Lieblingskuchen der Deutschen. Und ich kann mich da nur anschließen. Der gute, alte Apfelkuchen ist auf jeden Fall immer eine Sünde wert.
Bei diesem hier ist der Grundteig ein Rührteig, und daher auch noch ganz flott gemacht. Und natürlich kommt auch meine große Streuselliebe hier nicht zu kurz.





Zutaten: (für eine 20cm Springform)

für den Rührteig:
100g Zucker
100g Butter, weich
1 Tl Vanillezucker
3 Eier
150g Mehl
2 gest. TL Backpulver
1-2 EL Milch
1 Prise Salz

2 kleine, säuerliche Äpfel


für die Streusel:
50g Mehl
50g gemahlene Nüsse
1 Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
60g Butter
60g Zucker






Zubereitung:

für den Rührteig wird zuerst die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig gerührt. Das ganze wird so lange gerührt, bis die Masse weißlich wird. Das kann schon mal ein paar Minuten dauern.
Jetzt kommen die Eier dazu. Sie werden einzeln eingeschlagen, immer erst ein Ei vollständig einrühren.
Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen., und dann esslöffelweise zur Zucker-Ei-Mischung geben.
Am Schluß noch ein Schuß Milch dazugeben und alles homogen verrühren.

Die Äpfel waschen und in Spalten schneiden. Wer mag kann sie vorher noch schälen, muss man aber nicht.

Für die Streusel einfach alle Zutaten zu einem krümeligen Teig verkneten. Das klappt am besten mit den Händen.





Eine Springform mit Backpapier belegen und den Rand einfetten.
2/3 vom Rührteig in die Sprinform geben. Darauf die Apfelspalten verteilen. Darüber den restlichen Rührteig geben und glatt streichen. Jetzt noch die Streusel drauf krümeln.

Den Kuchen bei 180°C etwa 60 Minuten im vorgeheitzten Backofen backen.






Liebste Grüße
Marlene

Keine Kommentare:

Kommentar posten